Beim Essen und Trinken auf den Darm achten

Ob einen entspannten Wellnesstrip, eine aktive Sportreise oder eine sonnige Auszeit am Meer, Essen und Trinken spielen dabei immer eine wichtige Rolle. Doch in fernen Ländern, bei hohen Temperaturen kann es schnell zu unerfreulichen Überraschungen kommen, die den verdienten Urlaub überschatten. Und das ist leider keine Seltenheit, laut der WHO leiden jährlich 80 Millionen Reisende an Darmproblemen.

Der Grund, weshalb diese Probleme meist nur bei Reisenden auftreten ist, dass die Darmflora der Einheimischen bereits an das für die jeweilige Region spezifische Erregerprofil angepasst ist.

Vor einer Reise, vor allem in exotische Länder ist also eine gute Reisevorbereitung entscheidend. Dazu gehört nicht nur sich über Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Strände oder ähnliches zu informieren, sondern auch über Hygienestandards, klimatische Bedingungen, medizinische Versorgung und etwaige Gefahren.

Welche Schutzvorkehrungen können Sie also vor oder während Ihrer Reise treffen?

An erster Stelle stehen effektive Hygienemaßnahmen

Hände waschen und am besten Hände desinfizieren. Berühren Sie so wenig wie möglich Augen, Mund und Nase und reinigen sie alle Oberflächen und Instrumente zur Lebensmittelzubereitung.

Vermeiden Sie darüber hinaus nicht nur Leitungswasser aus dem Hahn, sondern auch Eiswürfel.

Für Lebensmittel gilt zusätzlich der klassische Merksatz „Cook it, peel it or leave it “ deutsch: „Kochen, durchbraten, schälen oder bleiben lassen!“

Diese drei Maßnahmen können Ihnen dabei helfen die größten Risikofaktoren, welche zu Verdauungsproblemen führen, zu umgehen. Zusätzlich zu den oben aufgezählten Maßnahmen gibt es die Möglichkeit mit probiotischen Nahrungsmitteln die Verdauung zu stärken. Joghurt, Kefir, Sauerkraut und Miso sind gute Beispiele hierfür. Falls diese Nahrungsmittel kein fester Bestandteil Ihres alltäglichen Speiseplans sind, besteht die Möglichkeit auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen.

Das Zuger Startup mybacs bietet beispielsweise diese probiotischen Nahrungsergänzungsmittel, sogenannte Travelbacs, welche die Verdauung auf die entsprechende Reisedestination vorbereitet und während der Reise stärkt. Travelbacs gibt es unterdessen für Asien, Lateinamerika, Afrika & Mittlerer Osten sowie Europa & Nordamerika. Diese können entweder als Vorbereitung vor Abreise oder zur Stärkung während ihrer Reise eingenommen werden.
Hier geht’s zur Unternehmenseite von mybacs